JuLis Chemnitz haben einen neuen Vorstand gewählt.

Am 9.4.2016 fanden sich die Chemnitzer Jungliberalen zu ihrem alljährlichen Kreiskongress in der Jugendherberge „eins“ zusammen. Neben den turnusmäßigen Vorstandswahlen galt es auch über ein vollgepacktes Antragsbuch zu beraten. Bei den Wahlen wurde der Kreisvorsitzende Hai Bui für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.

Als drei gleichberechtigte Stellvertreter wurde Domenico Decker, Felix Zentner und Clemens Heydrich gewählt. Leon Köhler komplettiert als Beisitzer den Kreisvorstand. Kommunalpolitisch wurde über zwei Anträge des Kreisvorstandes beraten. Dabei stand vor allem die Themen Verkehr und Infrastruktur im Mittelpunkt. Grundsätzlich wollen wir Jungliberalen die bestehende Infrastruktur erhalten, anstatt sie neuzubauen. Dementsprechend setzen wir uns auch für einen Erhalt des Viaduktes Beckerbrücke ein. Zudem wurde darüber diskutiert, inwiefern es Möglichkeiten gibt, die DB-Infrastruktur gesellschaftsrechtlich vom DB-Konzern abzuspalten.

Ebenso sprachen sich die Mitglieder für einen demokratischen und respektvollen Umgang aller Parteien aus. Dazu erklärte der Kreisvorsitzender Hai BUI: „Die politischen Vertreter aller Parteien sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine grundsätzliche Blockadehaltung gegenüber seinem politischen Gegner keine demokratische Lösung sei. Wer grundsätzlich Anträge begründungslos im Parlament ablehnt nur, weil ihm die Parteizugehörigkeit des Antragsstellers missfällt, tritt die Grundsätze unserer Demokratie mit Füßen. Daher sprechen sich die Jungen Liberalen Chemnitz klar dafür aus, sich mit allen Parteien in eine politische Diskussion zu begeben.“

Hai Bui