Kreiskongress – so viel Debatte wie noch nie

Am 28. September fand unser letzter Kreiskongress statt. Fast 20 Julis aus Chemnitz und Umgebung haben vorbeigeschaut und fleißig mitdiskutiert. 11 Anträge standen zur Debatte.

Unter anderem unterhielten wir uns über die Frage, wie wir als Liberale zu Fridays for Future als Bewegung stehen oder wie man in Chemnitz die Videospielbranche aufleben lassen kann. Weiterhin beschlossen wir, dass politische Arbeit nach dieser Landtagswahl mehr Transparenz genießen muss – hier hat der Landtag noch Nachholbedarf. Gleichsam wollen wir, dass an Schulen auch im Wahlkampf politische Parteien und Vertreter über Politik aufklären können. Nur so können sich Schülerinnen und Schüler ein objektives Bild aus vielen subjektiven Meinungen bilden, statt nur aus der Fasson des Lehrers politische Wahrheit zu schöpfen.

Alle Beschlüsse findest du HIER.

Beim Kreiskongress gab es auch Stellen im Vorstand nachzubesetzen. So ist David Kessler unser neuer stellvertretender Kreisvorsitzender für Organisation. Raphael Roch wird den Stellvertreterposten für Programmatik übernehmen. Herzlichen Glückwunsch euch! Wir bedanken uns bei Marco Gomez und Christian Busch für das geleistete Engagement und wünschen auf dem weiteren Weg alles Gute.

Bei unseren Kreiskongressen kann man auch Vertreter unserer Mutterpartei treffen. Der FDP-Stadtrat Jens Kieselstein grüßte uns genauso wie per Skype unser Bundestagsabgeordneter Frank Müller-Rosentritt.

Christian Vogel